Lamas verstehen dich !  Lamatrekking für Frauen


"Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z. B. der Relativitätstheorie." 

 

(Zitat Albert Einstein - einer der bedeutendsten theoretischen Physiker der Wissenschaftsgeschichte und weltweit als bekanntester Wissenschaftler der Neuzeit.)


Programmablauf

 

Bring Freundinnen/Kolleginnen mit. Auszeit. Mit Lamas.

 

Gedanken nachhängen. Wandern. Mit sich ins Reine kommen. Mit Lamas.

 

Achtsamkeitstexte. Miteinander im Wald. Gefühlvolle Momente. Mit Lamas.

 

Wir sind im Hier und Jetzt. Mit Lamas.

 

 


Lama-Lippen so weich wie Watte

Wenn der Lamawallach Fernando Bussi auf die Nase gibt, dann lächeln die weiblichen Besuchern.

 

Grias di! Lama-Erstkontakt intensiv – so nennt man das in Oberbayern. Alle unsere Lamas sind freundliche Tiere und beschnuppern die Neuankömmlinge, die heute zum Wandern gekommen sind. Nach so einer liebevollen Begrüßung ist die Scheu der Zweibeiner schnell vorbei.

Entspannte Lamabegegnung

Die Lamatour kann entspannt beginnen. Auf leisen Sohlen bewegen sich die Lamas, die mitgehen dürfen. Man hört Belinda und Loretta nicht, wenn sie mit ihren Schwielensohlen auf der Straße oder auf Waldwegen laufen. So können sie nicht versinken und bohren auch keine Grasnarben in den Boden, anders als Huftiere.

 

Beim nächsten Zwischenstopp erspähen die anmutigen Lamas leckere Grashalme und feine Blätter, die sogleich abgefressen werden. Lamas sind ausschließlich Pflanzenfresser und kauen wieder, um den Pflanzen Nährstoffe zu entlocken. Mit ihrer oberen gespaltenen Greiflippe zupfen sie Gras gezielt aus und reißen nicht die Wurzel aus. Bei dieser Tätigkeit können die Besucher die ersten lustigen Selfies mit Lama erstellen.

 

Auch die Mangfall dient als Anlaufstelle um sich mit den Beinen abzukühlen. Das gilt für Besucher und Lamas, wenn es doch mal bei einer Trekkingtour im Sommer heiß hergehen sollte. Lamas könnten wegschwimmen, deshalb gut festhalten.

 

 

Lama legt Ohren an

Und sie begeistern vor allem Kinder mit einer weiteren Fähigkeit: dem Spucken. Mehr als drei Meter weit können Lamas ihren Mageninhalt auf den Punkt bringen. Das machen sie, um untereinander die Rangordnung zu klären – oder aus Angst und Unsicherheit.

 

Doch keine Attacke ohne Vorzeichen: Legt das Lama die Ohren an und zieht den Hals zurück, dann heißt es: einfach wegducken. Glück gehabt!

 

 

Doch keine Angst: Auf unseren Spaziergängen kommt dies nicht vor, Lamas küssen lieber.

 

Denn Lamalippen sind so weich wie Watte.


Außer gutem Schuhwerk und die Bereitschaft, gemeinsam mit dem tierischen Begleiter an der Seite,  sich auf sich selber einzulassen, musst du nichts mitbringen.

  

Dieses gemütliche 2 Stunden  Lama-Event  ist für Frauen ab 16 Jahren bis ins Seniorenalter geeignet. 

 

Nach der Wanderung hast du  noch die Möglichkeit, bei uns am Hof zusammen zu sitzen und die erlebten Lamamomente bei einem Glas Sekt zu genießen.

 

Termine : Donnerstag oder Freitag nachmittag oder am Wochenende nach Absprache

Teilnehmerzahl:  mind. 6 Frauen

Gruppenpreis auf Anfrage.